Kryolipolyse

Kryolipolyse in München Laim Nymphenburg.

Was ist Kryolipolyse und wie funktioniert es?

(Andere Bezeichnungen sind Zeltiq oder Coolfreeze.)

Um im Sommer ohne Problemzonen dazustehen, müssen Sie nur eine kurze „Eiszeit“ in Kauf nehmen. Kryolipolyse, also Fettreduktion durch Kälte, gilt momentan noch als Geheimtipp, wird aber von Experten als sehr effektiv bewertet und ist der neue Beautytrend bei den Promis. Kryo ist griechisch und bedeutet Kälte. Lipolyse ist die Aufspaltung von Fetten im Gewebe (hier durch Kälteeinwirkung) Die Kryolipolyse macht sich zunutze, dass  Fettzellen von Natur aus sehr  empfindlich auf Kälte reagieren. Werden Fettzellen gezielt unterkühlt, dann kristallisieren sie, und es beginnt ein natürlicher Abbau-Prozess.

Ein nicht invasiver Applikator wird am gewünschten Bereich angebracht. Er entzieht Energie aus dem darunter liegenden Fettgewebe und schützt gleichzeitig Haut, Nerven, Muskeln und anderes Gewebe. Bei den gekühlten Fettzellen wird eine Apoptose (kontrollierter Zelltod) ausgelöst und die Zellen werden stufenweise abgebaut. Dadurch wird die Dicke der Fettschicht reduziert.

Studien bewiesen, dass das Kälte-Verfahren bei der Mehrzahl der Kunden innerhalb von 1 bis 3 Monaten nach dem Verfahren zu einer deutlichen, messbaren Fettreduzierung führen kann. 4 bis 6 Wochen nach der ersten Behandlung können weitere Verfahren durchgeführt werden, um für eine weitere Fettgewebereduzierung zu sorgen.